Allgemeine Geschäftsbedingungen Online Shop

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die Genossenschaft Migros Aare (im Folgenden „Anbieter“) betreibt auf der Website westside.ch einen Online-Shop. Die Lieferungen und Leistungen des Online-Shops erfolgen ausschliesslich zu den Konditionen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der bei Vertragsschluss (vgl. Ziff. 3) jeweils gültigen Fassung.
 
2. Datenschutz
Die vom Anbieter erhobenen Kundendaten werden ausschliesslich im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Abwicklung des Vertrages mit dem Kunden bearbeitet und zu keinen anderen Zwecken an Dritte weitergegeben. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Anbieter Bestellungen nur dann ohne Verzögerung bearbeiten kann, wenn ihm richtige (insbesondere aktuelle) und vollständige Kundendaten zur Verfügung stehen.
 
3. Bestellung und Vertragsabschluss
Bei Produkten mit Mindestmengen werden Bestellungen für kleinere Mengen nicht akzeptiert. Die Bestellung ist für den Kunden verbindlich. Der Vertrag kommt mit der Annahme der Bestellung durch den Anbieter zustande, indem dieser die Bestellung ausführt oder gegenüber dem Kunden ausdrücklich bestätigt.
 
4. Zahlungsweise
Die Bezahlung erfolgt ausschliesslich per Kreditkarte, ausser bei Geschäftskunden, für die auch die Möglichkeit zur Bezahlung auf Rechnung mittels Einzahlungsschein besteht. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, akzeptiert der Anbieter keine Zahlung per Kreditkarte bzw. lehnt er die Bestellung ab. Der Anbieter behält sich vor, im Einzelfall die Lieferung von einer Vorauszahlung oder Leistung einer Sicherheit abhängig zu machen.
 
5. Versandkosten
Es werden Versandkosten erhoben in Höhe der tatsächlich anfallenden Kosten oder gemäss einer bei Vertragsabschluss ausgewiesenen Pauschale pro Bestellung.

Express Post: CHF 16.00 (Bestellungseingang berücksichtigt bis 16.00 Uhr Lieferung folgt garantiert am Folgetag bis 09.00 Uhr)

Eingeschrieben: CHF 5.00 Lieferung erfolgt innert 3 Arbeitstagen
 
6. Zahlungsverzug
Bei nicht fristgerechter Zahlung behält sich der Anbieter, nebst den gesetzlichen Verzugszinsen, das Recht vor, nachfolgende Bestellungen des Kunden zu stornieren und allfällige Mahnungskosten dem Kunden zu belasten.

7. Lieferung
Lieferungen erfolgen ausschliesslich in die Schweiz und in das Fürstentum Liechtenstein. Die Lieferung erfolgt per Post, nach Wahl des Kunden „Eingeschrieben“ oder „Express“.

8. Lieferzeit
Der Anbieter bemüht sich, Bestellungen fristgerecht zu bearbeiten, ohne jedoch dafür eine Haftung übernehmen zu können. In der Regel gelten die folgenden Lieferfristen: Eingeschrieben bis zu 3 Arbeitstage; Express bis 09:00 am folgenden Werktag (sofern die Bestellung des Kunden bis 17:00 Uhr eingeht). Bei zeitkritischen Bestellungen ist daher zu empfehlen, die gewünschten Artikel direkt im Westside Shop oder an der Information in Westside (nur Geschenkkarten) zu beziehen. Wenn eine Bestellung nach 5 Werktagen immer noch ausstehend ist, ist der Kunde gebeten, dies dem Anbieter mitzuteilen.

9. Annahmeverweigerung
Bei unberechtigter Annahmeverweigerung der gelieferten Waren werden die dem Anbieter entstandenen Kosten berechnet. Das Recht des Anbieters auf Erfüllung des Kaufvertrages bleibt hiervon unberührt.

10. Umtausch
Umtausch oder Rücknahmen von korrekt gelieferten Waren sind nicht möglich.

11. Gewährleistung / Reklamationen
Bei Mängeln der gelieferten Ware besteht die Gewährleistung des Anbieters nach dessen Wahl darin, dass er nach Rücksendung der Ware durch den Kunden mängelfreie Ware nachliefert oder den Kunden aus dem Vertrag entlässt und vom Kunden bereits geleistete Vergütungen zurückerstattet. Jede weitere Gewährleistung ist ausgeschlossen.
Bei Reklamationen wegen Mängeln oder Falschlieferung ist bei der Rücksendung zwingend eine Kopie der Online-Bestellung beizulegen. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Bei Gutscheinen besteht keine Gewährleistung des Anbieters für die mit den Gutscheinen erworbenen Leistungen. Gewährleistungsrechte sind ausschliesslich gegenüber dem jeweiligen Leistungserbringer geltend zu machen.

12. Haftung
Die Haftung des Anbieters beschränkt sich in jedem Fall auf Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden.

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Die Verträge mit den Kunden unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Bern.

Bern im Juli 2010